Baby, Haushalt und mehr

Tous les articles

Schnelles Essen

Dans «Küche» par Lukas
Mots-clés: #Küche #Gerät #Multikocher #Essen #backen

Immer wieder suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich schnell und vor allem unkompliziert etwas zu Essen zu machen. Ein Traum wird hier mit einem Multikocher wahr. Mit ihm kann nicht nur gekocht werden, sondern auch gebacken, gebraten, gegart, Marmelade eingekocht werden und vieles mehr. Dies dürfte gerade den Personen gut gefallen die sich sehr um ihre Karriere und den Job kümmern, dabei jedoch selber, gerade was die Nahrungsaufnahme angeht, auf der Strecke bleiben.

Weißbrot backen

Das was früher von Oma noch sorgsam im Backofen gebacken wurde, kann heute mit einem Gerät einfach selber angefertigt werden. Eines der einfachsten Rezepte ist hier das Weißbrot. Dafür benötigt man folgende Zutaten:

  • Hefe
  • 1 EL Salz
  • 500 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 900 g Mehl
  • 2 EL Öl

Zubereitung des Brotes

Die Hefe wird zunächst einmal langsam in warmen Wasser aufgelöst. Hinzu werden Salz und Zucker gegeben. Dieser Brei wird erst einmal ordentlich verrührt. Danach kommt das Mehl hinzu und schrittweise das Mehl, damit keine Klumpen entstehen. Nun muss der Teig erst einmal ein wenig stehen, damit er gären kann. Währenddessen kann schon einmal die Schüssel vom Multikocher eingefettet werden. Dies wird natürlich sehr ordentlich gemacht, um dann die Teigkugel in die Schüssel zu legen. Nun wird der Multikocher angewärmt, damit der Teig noch einmal gehen kann. Nach 50 Minuten einfach auf Backen und 60 Minuten einstellen und das Brot wird passend und sehr lecker angefertigt. Zum Schluss wird das Brot noch einmal gedreht und weitere 40 Minuten gebacken, damit es von allen Seiten eine schöne Kruste erhält.

 

Gutes und günstiges Messer

Dans «Haushalt» par Lukas
Mots-clés: #Messer #schleifen #Damastmesser #scharf #Damaststahl

Das gute Messer nicht teuer sein müssen, sieht man Anhand eines Wakoli Messer. Kauft man es sich online, wird es in einer netten Verpackung geliefert, die nicht nur gut aussieht, sondern auch dafür sorgt, dass das Messer nicht beschädigt wird. Es ist vom Gewicht her sehr massiv, liegt jedoch gut in der Hand. Es wurde aus 67 Lagen feinstem Damaststahl gefertigt. Der Kern jedoch besteht aus VG10. Dabei handelt es sich um einen rostfreien Stahl, der einen sehr hohen Anteil an Carbon in sich trägt. Der Härtegrad beträgt bei diesem Messer ungefähr 60 und kann mit +- 2 variieren. Das Messer an sich wiegt 200 Gramm, welches nicht nur optimal zum schneiden von Gemüse geeignet ist, sondern auch Fleisch und anderen Dingen.

Richtig schneiden

Viele Menschen behaupten ja, wenn das Messer scharf genug ist und zusätzlich damit richtig umgegangen wird, dann schneidet man sich nicht. Was so ein Wakoli Messer angeht, mag das durchaus stimmen. Es muss eigentlich nur locker aus der Hand her geführt werden und schneidet mit seinem Damast Stahl sofort Tomaten und ähnliches durch. Es darf kein Druck ausgeübt werden. Muss dies sein um etwas zu halbieren, kann davon ausgegangen werden, dass das Messer geschliffen werden muss. Wer sich damit nicht auskennen sollte, der muss sich vielleicht mal mit einem Messerschleifer beschäftigen. Es wäre zu schade ein gutes Messer zu zerstören indem man es falsch schleift. Dann doch lieber den Profi arbeiten lassen.

Damastmesser in allen Preisklassen

Natürlich gibt es Damastmesser in allen Preisklassen. Für Anfänger muss es jedoch nicht direkt das teuerste sein, denn auch in einem preislich niedrigeren Segment gibt es sehr gute Küchenmesser. Dazu gehören die Wakoli Messer, die es sowohl bei Fachhändlern, als auch im Onlinehandel käuflich zu erwerben gibt.  

Vaporisator für Kinderfläschchen

Dans «Haushalt» par Lukas
Mots-clés: #Baby #Fläschchen #Vaporisator #Desinfektion

Ein NUC Vaporisator wird elektrisch erhitzt. Dabei wird das Wasser, welches sich im Gerät befindet, aufgekocht. Dabei entsteht Dampf, welcher in der Lage ist, sämtliche Keime abzutöten. Sowohl das Zubehör für die Fläschchen, als auch die Fläschchen des Babys selber werden somit desinfitziert.

Der Vaporisator und seine Bestandteile

  • Deckel vom Vaporisator mit Griff
  • Auslass für den Dampf
  • Korb für Zubehör
  • Flaschenhalter
  • Behälter für Dampf
  • Heizsockel
  • Schalter zum starten
  • Ein und Aus Schalter
  • Kontrolllampe
  • Messbecher welcher im Gerät integriert ist
  • Zange für Fläschchen
  • Netzkabel unter dem Gerät

Desinfektion ist wichtig

Gerade wenn Babys frisch auf die Welt gekommen sind haben sie noch nicht genügend Abwehrstoffe, um sich vor Krankheitserregern schützen zu können. Diese bauen sich erst nach und nach selber auf. Wenn die Mutter also ihrem Nachwuchs die Nahrung zubereitet, sollten Fläschchen und Sauger desinfiziert sein. Die Chance, dass wenn Nahrungsreste im Fläschchen zurückbleiben eine Verkeimung stattfindet ist sehr groß. Dies wäre im hohen Maße gesundheitsgefährdend für das kleine Kind. Ein Vaporisator arbeitet mit heißem Dampf, dieser tötet alles ab, was nicht an das Fläschchen des Babys gehört Alles was sich in dem Gerät befindet, kommt nur mit Dampf in Berührung mehr braucht es nicht für eine gründliche Desinfektion. Das Spülen wird natürlich dadurch nicht ersetzt. Große Reste müssen natürlich zuvor abgespült werden. Da es nur wenig Wasser braucht um Dampf zu entwickeln, ist auch der Stromverbrauch dementsprechend niedrig. Auf diese Weise ist sowohl dem Baby, als auch der Umwelt sehr gut geholfen.